Permagold Funding

Gesamt: 65,700Gesamt: 65,700
1 580,000 €580K €
2 1,080,000 €1,1M €
3 1,430,000 €1,4M €

Lasst uns gemeinsam die ersten regionalen Projekte realisieren und damit den Samen für einen Wandel zu nachhaltiger Landwirtschaft säen.

Bio-Shiitake

Der „König der Pilze“ ist einer der begehrtesten Speisepilze. Er erfreut sich in aller Welt dank seines aromatischen Geschmacks großer Beliebtheit in den Küchen der Menschen. Bereits seit über 1.000 Jahren wird Shiitake in der chinesischen Heilmedizin eingesetzt: er stärkt u.a. das menschliche Immunsystem, hilft bei der Regulation des Fettstoffwechsels und beugt rheumatischen Erkrankungen, Osteoporose oder Tumorerkrankungen vor. Neben den Shiitake-Pilzen, die etwa 80% unserer Ernte ausmachen, bauen wir sehr schmackhafte Stockschwämmchen, Limonen-, Rosen- und Austernseitlinge an. Bis unsere neu angelegten Permakulturen stabile und komplexe Ökosysteme bilden, bedarf es einer Vorlaufzeit, die wir mit den Pilzkulturen sinnvoll nutzen. Mit der Vermarktung der Pilze bauen wir wichtige Handelsbeziehungen auf, die das Fundament für den späteren Absatz weiterer Permagold-Produkte bilden und generieren die ersten wesentlichen Umsätze. Starke Unterstützung erhalten wir von unserem Beirat Michael Görnitz, der nicht nur passionierter Demeter-Landwirt ist, sondern selbst in den letzten Jahren umfangreiche Erfahrungen mit dem erfolgreichen Anbau des chinesischen Heilpilzes gesammelt hat.

Download

Satzung (PDF, 186KB)

Verzinsung

Die jährliche Verzinsung beträgt 3%. Darüber hinaus erhält jedes Mitglied eine gewinnabhängige Dividende. Die Zinsen für die ersten Jahre werden rückwirkend als Bonuszins ausgeschüttet, sobald der Jahresüberschuss es erlaubt.

Risikohinweis

Mit deiner Einlage ermöglichst du den Aufbau einer regenerativen Landwirtschaft in Europa. Der Betrieb der Gesellschaft kann mit erheblichen Risiken verbunden sein, die zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen können.

Bio-Wasser

In Rehefeld nahe Glashütte wurde einst die gesamte Bevölkerung von einer naturbelassenen Quelle mit Wasser versorgt. Da der kleine Mittelgebirgsort mittlerweile an die kommunale Wasserversorgung angeschlossen ist, dürfen wir das Quellwasser abfüllen und vermarkten. Die Genehmigung wurde bereits erteilt. Somit stehen uns jährlich rund zwei Millionen Liter reinstes Wasser mit optimaler Mineralkomposition aus dem Naturschutzgebiet zur Verfügung. Sobald die Zertifizierung des Mineralbrunnens über die Qualitätsgemeinschaft Biomineralwasser e.V. abgeschlossen ist, errichten wir die erforderlichen Abfüllanlagen und Logistik – und die Produktion kann beginnen. Das Bio-Mineralwasser stellt nicht zuletzt dank seiner geringen Produktionskosten ein wichtiges Standbein im Aufbau der Genossenschaft und unserer Handelsbeziehungen dar. Zudem werden herkömmliche Trinkwasserressourcen durch die Verunreinigungen der konventionellen Landwirtschaft zusehends beeinträchtigt und Alternativen händeringend gesucht. Neben dem Absatz im regionalen Einzelhandel sowie in der Gastronomie und Hotellerie kann es perspektivisch auch die Grundlage für die Produktion einer eigenen Perma-Limo z.B. mit Wildkräutern vom Rande der Quelle oder Früchten aus unserer Permakulturanlage bilden.

Download

Satzung (PDF, 186KB)

Verzinsung

Die jährliche Verzinsung beträgt 3%. Darüber hinaus erhält jedes Mitglied eine gewinnabhängige Dividende. Die Zinsen für die ersten Jahre werden rückwirkend als Bonuszins ausgeschüttet, sobald der Jahresüberschuss es erlaubt.

Risikohinweis

Mit deiner Einlage ermöglichst du den Aufbau einer regenerativen Landwirtschaft in Europa. Der Betrieb der Gesellschaft kann mit erheblichen Risiken verbunden sein, die zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen können.

Permakultur Leckwitz

In der Nähe von Meißen in Sachsen entsteht unser erstes regeneratives Ökosystem. Auf fünf Hektar Land setzen wir unser Permakultur-Konzept um. Dabei bilden Pflanzen auf engsten Raum Synergien und stärken sich gegenseitig, so dass regenerative Landschaften erblühen. Bäume spenden wertvollen Schatten, Pilze nutzen die Feuchtigkeit, Kräuter und Gräser bezwingen gleichzeitig Schädlinge. Durch die dreidimensionale Nutzung der Flächen und die Dichte der Pflanzfamilien können so deutlich mehr Bio-Lebensmittel als in der konventionellen Landwirtschaft wachsen. Die Produkte werden sowohl im regionalen Bio-Einzelhandel, als auch im eigenen Hofladen vertrieben. Hier haben Besucher und Selbstpflücker die Möglichkeit, Permakultur hautnah zu erleben, die Funktionsweisen der Ökosysteme kennenzulernen und an Permakultur-Workshops teilzunehmen. Neben einem Ort zum Austausch mit und unter unseren Mitgliedern dient uns diese Fläche auch zum Testen neuer Pflanzkombinationen und Anbaumethoden. Mitglieder, Interessierte und Landwirte aus ganz Europa sind eingeladen, Permakultur hier im gemeinsamen Austausch weiterzuentwickeln.

Download

Satzung (PDF, 186KB)

Verzinsung

Die jährliche Verzinsung beträgt 3%. Darüber hinaus erhält jedes Mitglied eine gewinnabhängige Dividende. Die Zinsen für die ersten Jahre werden rückwirkend als Bonuszins ausgeschüttet, sobald der Jahresüberschuss es erlaubt.

Risikohinweis

Mit deiner Einlage ermöglichst du den Aufbau einer regenerativen Landwirtschaft in Europa. Der Betrieb der Gesellschaft kann mit erheblichen Risiken verbunden sein, die zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen können.


Fünf Gründe zu investieren

Sicherheit durch Sachwerte

Wir investieren mindestens 50 % der Mitgliedseinlagen in Sachwerte, indem wir landwirtschaftliche Flächen erwerben und in Permakultur bepflanzen. Die Realisierung des Anbaukonzeptes mit einer hohen Ertragskraft, auf nährstoffreichen Böden, unter günstigen klimatischen Bedingungen und mit vorteilhaften wirtschaftlichen Rahmenbedingungen führt zu einer hohen Wertschöpfung, die das signifikante Wertsteigerungspotential unseres Anlagevermögens maßgeblich bestimmt.

Jetzt teilhaben

Steigende Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln

Nachhaltiger Konsum erlebt heute in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens eine wachsende Bedeutung. So erfreuen sich insbesondere Bio-Lebensmittel einer stark steigenden Nachfrage. Über 40% der Verbraucher greifen heute zu Bio-Produkten und etwa 80% aller Verbraucher lehnen Gentechnik bei Nahrungsmitteln ab. Im vergangenen Jahr gab jeder Deutsche im Durchschnitt über 125 Euro für Bio-Lebensmittel aus, Tendenz stark steigend.

Jetzt teilhaben

Langfristiger Schutz der Böden und Förderung der Artenvielfalt

Permakultur bedeutet Biodiversität, Artenvielfalt und die Auffrischung von Boden statt Auswaschung und Monokultur. Boden filtert Trinkwasser, bindet Kohlenstoff, ist Heimat zahlreicher Mikroorganismen und somit unsere Lebensgrundlage. Wusstest Du, dass ganze 95% aller Lebensmittel direkt oder indirekt vom Boden abhängig, aber viele Böden sogar regelrecht vom „Absterben“ bedroht sind?

Jetzt teilhaben

Bezug vitaler Lebensmittel zum Vorzugspreis

Als Mitglied von Permagold fördern wir deinen Bezug unserer frischen oder weiterverarbeiteten Lebensmittel aus Permakultur, die sogar noch wertvoller sind als Produkte aus reinem Biolandbau. So erhältst du auf alle Lebensmittel, die du direkt von der Genossenschaft beziehst, einen persönlichen Vorzugspreis. Die Ersparnis der Einzelhandelsmarge geben wir somit unmittelbar an dich weiter.

Jetzt teilhaben

Gemeinsam eine zukunftsfähige Landwirtschaft gestalten

Funktionierende Ökosysteme sind eine essentielle Antwort auf die Frage, wie die Lebensmittelversorgung für die stetig wachsende Weltbevölkerung gesichert werden kann. Nur auf gesunden Böden und in hoher Artenvielfalt wachsen Tonnen gesunder Bio-Lebensmittel, die voller wichtiger Nährstoffe, aber hingegen frei von Pestiziden, Gentechnik und künstlichen Düngern sind.

Jetzt teilhaben

Was unsere Mitglieder bewegt

Amanda Groschke, Gründerin "Ideen mit Geschichte"

Ich bin stolz darauf, dazuzugehören, einen aktiven Beitrag zur biologischen Vielfalt zu leisten und regionale Wirtschaftskreisläufe zu fördern. Als Permagoldgenossin bin ich im Herzen mit einer guten Sache verheiratet, die auf unsere Zukunft baut. Und damit Permagold voll und ganz erblüht, bin ich dabei.

Andres Kühn

Andres Kühn, Geschäftsführer "Visuales"

Ich wünsche mir Nahrung, die wirklich nährt, anstatt nur zu sättigen. Zugleich wünsche ich mir eine Erzeugung von Lebensmitteln, die im Einklang mit natürlichen Systemen und Kreisläufen ist. Eine neue Form der Landwirtschaft, welche das bisherige Paradigma industriell geprägter Produktionen überwindet. Ich wünsche mir Lösungen, die im Einklang mit Mutter Erde, globaler Verteilungsgerechtigkeit und Nachhaltigkeit sind. Deshalb unterstütze ich Permakultur und somit Permagold.

Erik Hilse, Medientechniker

Die Genossenschaft als Rechtsform von Permagold empfinde ich als ideale Wahl, weil die Gemeinschaft zusammen viel mehr erreichen kann als viele Einzelkämpfer.

Julian von Gebhardi

Julian von Gebhardi, Gründer "Impact Hub Dresden"

Nährstoffreicher Obst -und Gemüseanbau, der betriebswirtschaftlich ist und unsere Böden nicht zerstört ist kein Traum. Permakultur ist die Lösung. Permagold der Wegbereiter.

Julia Leuterer, Redakteurin

Ich habe Genossenschaftsanteile gezeichnet, weil ich davon überzeugt bin, dass wir Menschen mit Permakultur-Design und nachhaltiger Landwirtschaft sogar einen positiven ökologischen Fußabdruck auf diesem Planeten hinterlassen können. Diese zugleich jungen und alten Prinzipien lehren uns, unseren Platz in der Welt wieder zu finden und geben uns neben fantastischen Lebensmitteln auch noch Sinn. Wenn Permagold auch nur einen kleinen, bewussten Beitrag dazu leisten kann, lohnt es sich, dabei zu sein.

Tino Kreßner, Geschäftsführer "Startnext"

Permagold arbeitet mit den Vorteilen der Digitalisierung an nachhaltigen Lösungen für unsere Ernährung und somit auch für unseren Planeten.


Wie groß ist dein Impact?

Aus nur 1000 Euro wollen wir in naher Zukunft bereits mehr als 330 qm Ackerfläche in Permakultur verwandeln. Allein auf dieser Fläche können im Jahr bis zu 720 Kilogramm gesundes Obst, Gemüse, Kräuter und Pilze geerntet werden. Wieviel möchtest du beitragen?

Einlage: Euro
das entspricht qm
Anbaufläche Permakultur
Hier nächste Goodie-Stufe anteasern.

Bitte melde dich an um mehr Informationen zu erhalten

*